Herzlich Willkommen bei der
Gärtnerei Reinhardt

Coburgs größter Gärtnerei mit eigenem Pflanzenanbau

Aktuell

Blumen Reinhardt

Coburgs größter Gärtnerei mit eigenem Pflanzenanbau

Seit über 100 Jahren gedeihen im Postgrund, dem idyllischen Tal hinter dem Coburger Hofbrauhaus, Zierpflanzen in einer einzigartigen Vielfalt. Unsere Gärtnerei ist immer einen Besuch wert: Inmitten von Obstwiesen, Schaf- und Ziegenweiden ist das ganze Jahr Wachs- und Blühzeit. Und in 20 Gewächshäusern begegnet dem Besucher jede neue Jahreszeit zuerst.

Hier wächst heran, was später zuhause Freude bereiten wird: robuste Frühblüher, die das Gartenjahr einläuten, sommerliche Stauden als Schmuck für Beet, Balkon oder Terrasse oder Blattschmuckpflanzen, Gräser und Moose für den herbstlichen Farbenzauber.

Herbstlich willkommen!

Ein ereignisreicher Sommer liegt hinter uns – jetzt setzt die Natur zum Saison-Endspurt an und blüht dem farbigen Höhepunkt entgegen: Heide, Chrysanthemen, Fetthenne, bunte Blattschmuckstauden und die zarten Ähren der filigranen Schmuckgräser zieren den Garten, lange bevor das Herbstlaub dazu den goldenen Rahmen bildet. Lassen Sie sich bei einem Besuch bei uns inspirieren, mit welchen Farbenspielen Sie Balkon, Beet oder Terrasse in Szene setzen können und wie herbstliche Dekoration Ihr Zuhause innen und außen verzaubern kann! Damit Ihnen Ihr Garten auch jetzt noch viel Freude macht, haben wir für Sie zur Fülle attraktiver Pflanzen auch die passenden Profi-Tipps parat. Einige Beispiel: Kräftig leuchtende Kissen-Astern sind die ideale Wahl für Pflanzgefäße. Kontraste dazu setzen das variantenreiche Purpurglöckchen (Heuchera) oder silbrig glänzende robuste Schmuckstauden wie Silberblatt, Stacheldraht, Segge oder Blauschwingel. Ihr Gärtnermeister Johann Reinhardt,
In unserer Engelhalle und der Muster-Anlage für Grabbepflanzung führen wir unseren Kunden vor Augen, wie variantenreich Trauerfloristik und eine jahreszeitlich optimale Grabgestaltung aussehen können. Dabei legen wir besonderen Wert auf pflegeleichte und winterharte Pflanzen. Als Regional-Gärtner mit eigener Aufzucht wissen wir am besten, an welchen Arrangements unsere Kunden lange Freude haben. Seit Generationen sind wir spezialisiert auf die stilvolle Gestaltung von Gräbern, die wir – von der Erst- oder Neuanlage bis zur Dauerpflege – für Sie gerne übernehmen.

Aktuell bieten wir Ihnen die wohl weit und breit größte Auswahl von Sommerheide, die auch unter dem Namen Calluna oder Besenheide bekannt ist: von strahlend weiß über gold-gelb bis zu einem Dutzend Violett- und Rottönen sowie drei- oder vierfarbigen Schätzchen.

Unsere Leistungen

Balkonkasten-Bepflanzung

Nichts schmückt ein Haus mehr als blühende Balkonkästen. Holen Sie sich den Sommer in die Stadt und direkt vors Fenster. Bei uns finden Sie nicht nur die passenden Ideen. Wir liefern Ihnen neben der reichen Pflanzenauswahl auch Kästen, Pflanzerde, Dünger – und das alles zum vereinbarten Festpreis.

Überwinterung von Kübelpflanzen

Wohin mit den grünen Schätzen von Ihrer Terrasse im Winter? Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Komplett-Angebot: von der Abholung im Herbst, über die geeignete Unterbringung und fachgerechte Betreuung bis zur Wieder-Aufstellung im Frühling.

Gutscheine

Nicht jede Pflanze, die man verschenken möchte, kann man persönlich überbringen. Und nicht immer kennt man den Geschmack desjenigen, dem man eine Freude machen möchte. Verschenken Sie einen Gutschein – und der Beschenkte findet später das, was ihm gefällt.

Lieferservice

Ob bei uns im Verkaufsraum, telefonisch oder online bestellt: Wir liefern Ihnen Ihre Pflanzen direkt ins Haus. Dazu die passenden Ratschläge zu Standort und Pflege.

Trauerbinderei

Ein letztes Zeichen der Verbundenheit – was wäre dafür mehr geeignet als ein blühendes Gebinde. Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten auf und liefern zuverlässig an den vereinbarten Ort.

Der Freche Michel – unsere Pflanze des Jahres

Der „Freche Michel“ ist nicht der aus Lönneberga, sondern ein neuer Zier-Salbei, den die Bayerischen Gärtner zur „Pflanze des Jahres 2019“ gewählt haben. Ab dem „Tag der offenen Gärtnerei“ (27. April) ist er bei uns erhältlich.

Anders als der gewöhnliche Küchensalbei (salvia officinalis) eignet sich „Michel“ nicht als Gewürzpflanze und Grundlage für Tees mit Heilwirkung. Dafür blüht er als erste Salbeisorte und leuchtet je nach Lichteinfall und Jahreszeit mal mehr tiefblau, mal mehr dunkelviolett.

Als kompakter Salbei macht er sich ebenso gut allein in ein hübschen Gefäß wie zusammen mit anderen Sommerblühern oder Gräsern im Balkonkasten.

Genauso wichtig ist für uns als Imker und Hersteller von Gärtnerhonig, dass er für Bienen und anderen Insekten eine willkommene Nahrungs- und Vorratsquelle ist – und das schon zu einer Zeit, zu der manch andere Sommerblume erst allmählich mit ihrer Blüte beginnt.

Sein Blauviolett verträgt sich mit fast jeder anderen Farbe: ob Ton in Ton oder im Kontrast zu gelben Husarenknöpfchen, ob knallig bunt z.B. mit roten oder rosa Geranien oder romantisch mit weiß blühenden Zauberglöckchen oder Zauberschnee. In unseren Glashäusern finden sich viele passende Begleiter! Drei Tipps zur Pflege: „Michel“ braucht Sonne. Die Gefäße sollten Abzugslöcher haben, denn Staunässe verträgt der Salbei nicht. Wird Michel wöchentlich gedüngt oder schon bei der Pflanzung mit Langzeitdüngern versorgt, blüht er bis zum ersten Frost.

Auswahl und Nachhaltigkeit am Beispiel der Primel

Veilchen, Stiefmütterchen, Primeln, Narzissen blühen bei uns in allen Frühlingsfarben! Ebenso Ranunkeln, Hyazinthen, Bellis, Vergissmeinnicht und Goldlack. Rund 50.000 zarte Pflänzchen für Beet, Balkon und Terrasse wachsen zurzeit bei uns heran. Zwiebelblumen aus unserem großen Sortiment können Sie gleich setzen; so wird selbst die tristeste Gartenecke ganz schnell zum Hingucker!

Primeln (wissenschaftlich: Primula) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Primelgewächse. Etwa 500 Arten gehören zu dieser Gattung. Bei uns finden Sie Primeln in vielen Formen und Farben. Überzeugen Sie sich von der Gärtnerqualität unserer Primeln, an die die Pflanzen aus dem Bau- oder Supermarkt bei weitem nicht heranreichen können. Was macht den Unterschied aus?

Zuerst die Topfgrößen und die Qualität der Erde, dann die Pflanzensorten (wir verkaufen nicht Standardsorten vom billigsten Anbieter sondern neue und bewährte Sorten von Europas besten Züchtern) und schließlich die Kulturführung, d.h. die längere Kultur mit Kaltphasen, geringerer Bestandsdichte und ausreichend Abstand. Ergebnis all dieser Maßnahmen sind die bessere Abwehrkraft der Pflanzen gegen Schädlingsbefall, das festere und dunklere Laub, heile Wurzeln, höhere Knospenzahl, höhere Frosthärte und geringere Krankheitsanfälligkeit.

Der Preisunterschied zwischen Billigprodukt und Qualitätspflanze ist auch im Hinblick auf die Nachhaltigkeit gerechtfertigt: Der Regionalgedanke „Kaufen, wo es wächst“ hat mehrere Aspekte: Kurze Wege stehen für Ökologie, aber auch für Erhalt der lokalen Vielfalt und des Angebotes an Ausbildungs- und Arbeitsplätzen vor Ort.